Seitdem wir öffentlich bekannt gegeben haben, am 2. Oktober 2022 unseren zweiten Dreggichen 1000er in Bad Brückenau zu veranstalten, haben uns zahlreiche Fragen erreicht. Zwar sind wir auf jede einzelne davon eingegangen, jedoch wurde uns schnell klar, dass sich die ein oder andere Frage wiederholt.

Daher dachten wir uns, es wäre eine gute Idee, eine FAQ aus dem Boden zu stampfen, um die häufigsten Fragen und natürlich unsere Antworten für dich bereitzustellen. Außerdem bekommt ihr dadurch einen besseren Eindruck, was euch beim Dreggichen 1000er tatsächlich erwartet.

Was ist der Dreggiche 1000er und worum geht es dabei eigentlich?

Der Dreggiche 1000er ist ein Trailrun im Herzen von Bad Brückenau. Um ihn zu bewältigen musst du 912 Meter mit 140 Höhenmetern und einer Steigung von bis zu 22 Prozent über dich ergehen lassen. Auch, wenn der Lauf nur einige Minuten dauert, wird er dir alles abverlangen.

Die Idee entstand unter anderem dadurch, dass einige unserer Gründungsmitglieder einst einen Teil der Strecke bei der Handball-Vorbereitung absolvieren mussten, was nicht gerade für Freudensprünge sorgte. Nun ist es unser Ziel dir beim Bewältigen der Strecke zuzusehen, aber keine Sorge: Der Spaß soll dabei definitiv im Vordergrund stehen. Außerdem wollen wir eure strahlenden Gesichter sehen, denn wir wissen nur allzu gut, wie genial es sich anfühlt, fix und fertig oben angekommen zu sein.

Der Start des Dreggichen 1000ers ist übrigens der Felsenkeller direkt an der Ancenis-Straße. Von dort geht es am Marienstandbild vorbei und die ehemalige Skipiste an der Himmelsleiter hinauf.

Auf welchem Untergrund findet der Trailrun statt?

Der Untergrund ist ganz unterschiedlich. Nach dem Startschuss geht es einige Meter auf Asphalt nach oben. Danach wechseln sich Schotter, Waldboden und Gras ab.

Wie hoch ist die Startgebühr und was beinhaltet sie alles?

Die Teilnahmegebühr beträgt 20,20 Euro, was unserem Gründungsjahr entspricht. Im Preis enthalten ist ein Goodie-Bag mit vielen tollen Sachen, die Zielverpflegung und natürlich die Teilnahme selbst. Bist du unter den ersten 100 Teilnehmern, die sich für den Dreggichen 1000er anmelden, darfst du dich über eines unserer Event-Shirts freuen.

Erstmals wird es in diesem Jahr auch einen Staffellauf geben. Die Anmeldung für ein 2er-Team kostet 20,20 Euro. Auch die Bambinis gehen zum ersten Mal an den Start. Die Kosten für die Teilnahme betragen 10,10 Euro, wobei sich die Kleinen über ein tolles Event-Shirt freuen dürfen.

Gibt es eine Altersbeschränkung für die Teilnahme?

Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre. Nach oben gibt es keine Grenze, sodass wir uns auf eine bunte Mischung aller Altersklassen freuen.

Bei den Bambinis dürfen alle Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren an den Start gehen.

Gibt es eine unterschiedliche Wertung für Frauen und Männer?

Ja, die gibt es. Und zwar trennen wir die Zeiten zwischen Frauen und Männern.

Wie bereite ich mich am besten auf den Lauf vor?

Dir hier den einen, goldenen Tipp zu geben fällt uns nicht wirklich leicht. Es schadet aber nicht, über eine gute Grundlagenausdauer zu verfügen, also vorab längere Trainingseinheiten im niedrigen Pulsbereich zu absolvieren und einige Wochen vor dem Dreggichen 1000er Einheiten mit Bergsprints für mehr Spritzigkeit ins Training einzubinden.

Da die Waden und Oberschenkel ordentlich gefordert werden, ist eine gute Muskulatur sicher nicht verkehrt. Fang doch einfach mal mit 10 Froschsprüngen hintereinander an, dann weißt du am nächsten Morgen garantiert, welche Muskelgruppen beansprucht werden.

Wichtig: Übertreibe es nicht und höre auf deinen Körper.

Gibt es einen Transport von oben wieder zurück nach unten?

Nein, den wird es nicht geben. Aber keine Sorge, bergab ist es nicht ganz so anstrengend wie bergauf. Außerdem eröffnet sich dir ein toller Blick auf Bad Brückenau, den du in vollen Zügen genießen kannst.

Muss man ein richtig guter Läufer sein, um teilzunehmen?

Wenn du den Dreggichen 1000er gewinnen und all die anderen motivierten Starter hinter dir lassen willst, solltest du über eine gewisse Fitness verfügen. In erster Linie soll es aber um den Spaß gehen, weshalb es vollkommen egal ist, ob du richtig ballerst oder du im Schritttempo bergauf marschierst. Du bestimmst dein eigenes Tempo.

Welche Preise gibt es zu gewinnen?

Neben Ruhm und Ehre gibt es für jeden Teilnehmer eine Medaille und ein Goodie-Bag. Was darin enthalten ist, wird nicht verraten. Die Schnellsten dürfen sich höchstwahrscheinlich auch noch über das ein oder andere Schmankerl freuen.

Sind Hilfsmittel, wie zum Beispiel Trekkingstöcke und Stollenschuhe, erlaubt?

Um den Aufstieg etwas zu erleichtern, darfst du gerne Trekkingstöcke verwenden. Bei vielen Trailrunning-Wettkämpfen sind diese ein beliebtes Hilfsmittel.

Was die Schuhwahl betrifft sind dir keine Grenzen gesetzt. Neben Trailrunningschuhen, Laufschuhen oder Wanderschuhen kannst du gerne auch deine Stollenschuhe nutzen oder dich auf Ballerinas oder Flip-Flops versuchen.

Dürfen Zuschauer an der Strecke stehen?

Unbedingt – zumal sich die Strecke perfekt dafür anbietet. Wir müssen uns natürlich an die Corona-Beschränkungen halten, aber zum aktuellen Zeitpunkt sehen wir dem Ganzen sehr positiv entgegen. Anfeuern mit Kuhglocken, Klappern und frenetischen Gesängen ist also durchaus erwünscht.